Vintage Effekt mit Reißlack

Normalerweise möchte man nach dem Lackieren keine Risse in seiner frisch lackierten Oberfläche sehen. Was aber, wenn das Möbelstück alt aussehen soll?

Krakelieren, auch Craquelé oder Craquelieren genannt, ist eine Technik, bei der mit Hilfe eines Reißlacks gezielt Risse in einem Lack oder einer Farbe erzeugt werden können. Dadurch entsteht ein einzigartiges Muster in der Oberfläche und verleiht dem Möbelstück so seinen unverwechselbaren Vintagelook.

Reißlack für Oberflächen im Vintagelook!

Möbel im Vintagelook oder auch im Shabby Chic, zeichnen sich durch gewollte Alterungsspuren aus. Abgeblätterte Farbe, kleine Rissen und Macken sind hier erwünscht. Das Möbelstück muss eine Geschichte erzählen. Künstlich dem Möbel Leben einzuhauchen und eine Geschichte zu erzählen, ist besonders schwierig und bedarf einiger Erfahrung. Gerade wenn die Möbel strengen Gestaltungsvorgaben unterliegen, ist es wichtig, die Abweichungen untereinander so gering wie möglich zu halten.

In der Einrichtungs- und Möbelbranche, starten wir direkt mit der wichtigsten Messe, in das neue Jahr. Der imm cologne. Genau wie in den vergangenen Jahren, nutzen wir die Chance natürlich, um uns für euch über alle neuen Designtrends und technischen Neuheiten zu informieren.

Die Möbeltrends 2020!

Aber seht selbst…

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

Nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Diese Gelegenheit möchten wir nutzen, um uns bei Ihnen für die vertrauensvolle & erfolgreiche Zusammenarbeit im vergangenenJahr zu bedanken.

Die Zeit vergeht nicht schneller als früher, aber wir laufen eiliger an ihr vorbei. (George Orwell)

Wir wünschen Ihnen für die Feiertage und das kommende Jahr viele erfolgreiche Projekte, aber auch ein paar Momente in denen Sie zur Ruhe kommen und das Leben in vollen Zügen genießen können.

Das gesamte Timmermann Team wünscht Ihnen
fröhliche Weihnachten & alles Gute für das neue Jahr!

Der neue Infopoint in der Fertigung, sorgt für mehr Weitsicht und verbesserte Planungssicherheit. Das Ende der Zettelwirtschaft. Wir haben direkt am Hauptverkehrsnotenpunkt in der Fertigung unseren neuen Infopoint installiert.
Mit nur wenigen Klicks, können wir uns jetzt Schichtpläne, Auslieferungslisten oder Maschinenanleitungen aufrufen.

Informationen verteilen, ohne Drucken zu müssen!

Mit unterschiedlichen Zugriffberechtigungen, kann unsere Werkstattleitung die wichtigen Daten einpflegen oder aus unserem System ziehen und jeder Einzelne, kann sich die entsprechend, benötigten Informationen abrufen, ohne dass man sich gegenseitig wieder in der Arbeit unterbrechen muss.

84 Augen sehen mehr als zwei! So sollen Unstimmigkeiten im Prozessablauf schneller erkannt und im Vorfeld schon korrigiert werden.

Grass-Buss bei Timmermann 

Heute war der Ausstellungs-Bus von Grass zu Besuch bei Timmermann in Dorsten. Die Firma Grass präsentierte uns Ihre neuen Beschläge und Auszugssysteme. Mit dem Ausstellungsbuss besucht die Firma Grass Betriebe direkt vor Ort. Wir hatten um einen Besuch gebeten, damit sich unser Verkaufsteam ein Bild von den neuen Produkten machen konnte. Auch für unsere Techniker und vor allem die Monteure und Mitarbeiter aus der Produktion, war es sehr interessant, die fertig montierten Beschläge in ihrer Funktion zu begutachten. Im anschließenden Gespräch mit den Vertretern, konnten unsere Fragen sofort beantwortet werden.

Sehen, verstehen und anwenden!

Wir hatten unsere eigene, kleine Hausmesse und bedanken uns bei der Firma Grass für Ihr Engagement.

news-lehrgang-oberflächen-timmermann-tischlerei

Lehrgang – Oberflächen lackieren

Viel Aufsehen erregt der Koffer, der jährlich von den Auszubildenden im dritten Lehrjahr während des überbetrieblichen Oberflächenlehrgangs konstruiert wird. Hier erarbeiten die Lehrlinge Oberflächen mit unterschiedlichen Herstellungsprozessen. Hierbei wird mit unterschiedlichen Mitteln gearbeitet, wie zum Beispiel Lösemittelbeize, Wachshart, Öl oder aber auch verschiedene Arten von Lacken. Da die Abzubildenden kurz vor dem Erarbeiten ihres Gesellenstücks stehen, soll der Lehrgang noch ein Anreiz zur Benutzung von zuvor vielleicht unbekannten Oberflächen sein.

Wir legen viel Wert auf eine kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Auszubildenden.

Demnächst findet eine Fortbildung für Oberflächenlackierungen statt. Eine Oberfläche ebenmäßig und hochwertig zu lackieren ist eine Kunst, die gelernt sein will. Denn hier können leicht Fehler entstehen, welche nur schwer behoben werden können. Deshalb muss auch der letzte Produktionsschritt sorgfältig durchgeführt werden, um ein zu 100% zufrieden stellendes Ergebnis zu erzielen. Um mehr als nur den Standard anzufertigen, erlernen unsere Mitarbeiter besondere Lackiertechniken mit welchen sich effektvolle Oberflächen kreieren lassen.

news-milch macht muede männer munter

Milch macht müde Männer munter

Seit zwei Wochen bekommen wir jeden Montag 7 Flaschen mit frischer Vollmilch vom Hof Kerkmann aus Lembeck geliefert. Der Hof hat sogar eine Milchhaltestelle und viele weitere tolle Produkte aus Kuh- und Ziegenmilch. Ein Besuch der Seite lohnt auf jeden Fall.

Den Unterschied zur Milch aus dem Supermarkt schmeckt man sofort.

Uns schmeckt es sehr gut und Müll produzieren wir an dieser Stelle auch keinen mehr. Zudem gibt es uns als Unternehmen ein gutes Gefühl den heimischen Markt zu unterstützen.

www.hof-kerkmann.de

Ersthelferkurs

Ersthilfe leisten zu können ist wichtig!

Gerade in einem handwerklichen Betrieb. Auch wenn unser Maschinenpark den höchsten Standard in Technik und Sicherheitsvorkehrungen hat, kann es dennoch zu Situationen kommen, in denen Erste Hilfe gefordert ist. Ob durch einen Unfall in der Werkstatt oder anderem körperlichen Leiden, egal warum jemand Hilfe braucht uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter diese leisten können.

Daher haben wir auch dieses Jahr wieder unseren jährlichen Ersthelferkurs in unserem Betrieb durchgeführt. Denn Sicherheit, hat bei uns oberste Priorität!

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr

Vergangene Woche standen Feuerwehrfahrzeuge auf dem Timmermann Parkplatz. Zum Glück nicht, weil unsere Firma in Brand stand. Die Freiwillige Feuerwehr aus Dorsten kam zu Besuch und lernte unseren Betrieb und unsere Produktionsstätten kennen. Bei einer Besichtigung zeigten wir ihnen unsere  Büros, die Produktionsstätten, das Lager und das Gelände.

news-australien

Arbeitsplatzwechsel  Unser Azubi in Australien

Seit zwei Wochen tischlert unser Leon für Husk&Co. an der Westküste Australiens. Vielen Dank an Sebastian Kopiec von Husk&Co. für die tolle Umsorgung unseres Nachwuchses. Wir freuen uns zu sehen, dass es Ihm gut geht und er da drüben alles gibt! Hoffentlich kommt er bei den Aussichten auf der Baustelle auch wieder zurück…

Arbeiten wo andere Urlaub machen: Leon Arendt verbringt den Oktober in Australien.

In der Stadt Brookvale, ca. 20 km nördlich von Sydney, hat Sebastian Kopiec im Jahr 2016 seine Tischlerei Husk & Co eröffnet. In der modern ausgestatteten Werkstatt, stellt er zusammen mit seinen beiden Mitarbeitern hochwertige Möbel und Innenausbauprodukte für die luxuriösen Wohnhäuser der Umgebung her. Küchen, Schränke, Regale und mehr werden entsprechend dem individuellen und anspruchsvollen Kundenwunsch nach Maß gefertigt. Sebastian Kopiec ist in Deutschland aufgewachsen und hat hier seine Ausbildung zum Tischler absolviert. Nach der Gesellenprüfung hat er einige Monate Berufserfahrung in einem Unternehmen in Spanien gesammelt. Seit sechs Jahren lebt und arbeitet er in Australien. Er hat seine Zeit im Ausland als sehr bereichernd erlebt und möchte nun jungen Menschen aus Deutschland diese Erfahrung ermöglichen. Er freut sich auf Auszubildende, die ihn und sein Team unterstützen. Zu erfahren wie in anderen Ländern gearbeitet wird, war der Grund für Leon das Abenteuer anzutreten. Wann bekommt man mal die Chance 17.000 km von zu Hause seinem Beruf nach zugehen. Traumhafte Sandstrände und viele Freizeitangebote machen die Region Northern Beaches auch zu einem attraktiven Urlaubsziel. Einige der Sehenswürdigkeiten, hat Leon schon auf seiner Liste und wir hoffen, dass er neben der Arbeit genug Zeit findet, um das Land und die Menschen ausgiebig kennen zu lernen. Wir wünschen dir viel Spaß und eine schöne Zeit in Down Under!