news-lehrgang-oberflächen-timmermann-tischlerei

Lehrgang – Oberflächen lackieren

Viel Aufsehen erregt der Koffer, der jährlich von den Auszubildenden im dritten Lehrjahr während des überbetrieblichen Oberflächenlehrgangs konstruiert wird. Hier erarbeiten die Lehrlinge Oberflächen mit unterschiedlichen Herstellungsprozessen. Hierbei wird mit unterschiedlichen Mitteln gearbeitet, wie zum Beispiel Lösemittelbeize, Wachshart, Öl oder aber auch verschiedene Arten von Lacken. Da die Abzubildenden kurz vor dem Erarbeiten ihres Gesellenstücks stehen, soll der Lehrgang noch ein Anreiz zur Benutzung von zuvor vielleicht unbekannten Oberflächen sein.

Wir legen viel Wert auf eine kontinuierliche Weiterbildung unserer Mitarbeiter und Auszubildenden.

Demnächst findet eine Fortbildung für Oberflächenlackierungen statt. Eine Oberfläche ebenmäßig und hochwertig zu lackieren ist eine Kunst, die gelernt sein will. Denn hier können leicht Fehler entstehen, welche nur schwer behoben werden können. Deshalb muss auch der letzte Produktionsschritt sorgfältig durchgeführt werden, um ein zu 100% zufrieden stellendes Ergebnis zu erzielen. Um mehr als nur den Standard anzufertigen, erlernen unsere Mitarbeiter besondere Lackiertechniken mit welchen sich effektvolle Oberflächen kreieren lassen.

news-milch macht muede männer munter

Milch macht müde Männer munter

Seit zwei Wochen bekommen wir jeden Montag 7 Flaschen mit frischer Vollmilch vom Hof Kerkmann aus Lembeck geliefert. Der Hof hat sogar eine Milchhaltestelle und viele weitere tolle Produkte aus Kuh- und Ziegenmilch. Ein Besuch der Seite lohnt auf jeden Fall.

Den Unterschied zur Milch aus dem Supermarkt schmeckt man sofort.

Uns schmeckt es sehr gut und Müll produzieren wir an dieser Stelle auch keinen mehr. Zudem gibt es uns als Unternehmen ein gutes Gefühl den heimischen Markt zu unterstützen.

www.hof-kerkmann.de

Ersthelferkurs

Ersthilfe leisten zu können ist wichtig!

Gerade in einem handwerklichen Betrieb. Auch wenn unser Maschinenpark den höchsten Standard in Technik und Sicherheitsvorkehrungen hat, kann es dennoch zu Situationen kommen, in denen Erste Hilfe gefordert ist. Ob durch einen Unfall in der Werkstatt oder anderem körperlichen Leiden, egal warum jemand Hilfe braucht uns ist es wichtig, dass unsere Mitarbeiter diese leisten können.

Daher haben wir auch dieses Jahr wieder unseren jährlichen Ersthelferkurs in unserem Betrieb durchgeführt. Denn Sicherheit, hat bei uns oberste Priorität!

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr

Vergangene Woche standen Feuerwehrfahrzeuge auf dem Timmermann Parkplatz. Zum Glück nicht, weil unsere Firma in Brand stand. Die Freiwillige Feuerwehr aus Dorsten kam zu Besuch und lernte unseren Betrieb und unsere Produktionsstätten kennen. Bei einer Besichtigung zeigten wir ihnen unsere  Büros, die Produktionsstätten, das Lager und das Gelände.

news-australien

Arbeitsplatzwechsel  Unser Azubi in Australien

Seit zwei Wochen tischlert unser Leon für Husk&Co. an der Westküste Australiens. Vielen Dank an Sebastian Kopiec von Husk&Co. für die tolle Umsorgung unseres Nachwuchses. Wir freuen uns zu sehen, dass es Ihm gut geht und er da drüben alles gibt! Hoffentlich kommt er bei den Aussichten auf der Baustelle auch wieder zurück…

Arbeiten wo andere Urlaub machen: Leon Arendt verbringt den Oktober in Australien.

In der Stadt Brookvale, ca. 20 km nördlich von Sydney, hat Sebastian Kopiec im Jahr 2016 seine Tischlerei Husk & Co eröffnet. In der modern ausgestatteten Werkstatt, stellt er zusammen mit seinen beiden Mitarbeitern hochwertige Möbel und Innenausbauprodukte für die luxuriösen Wohnhäuser der Umgebung her. Küchen, Schränke, Regale und mehr werden entsprechend dem individuellen und anspruchsvollen Kundenwunsch nach Maß gefertigt. Sebastian Kopiec ist in Deutschland aufgewachsen und hat hier seine Ausbildung zum Tischler absolviert. Nach der Gesellenprüfung hat er einige Monate Berufserfahrung in einem Unternehmen in Spanien gesammelt. Seit sechs Jahren lebt und arbeitet er in Australien. Er hat seine Zeit im Ausland als sehr bereichernd erlebt und möchte nun jungen Menschen aus Deutschland diese Erfahrung ermöglichen. Er freut sich auf Auszubildende, die ihn und sein Team unterstützen. Zu erfahren wie in anderen Ländern gearbeitet wird, war der Grund für Leon das Abenteuer anzutreten. Wann bekommt man mal die Chance 17.000 km von zu Hause seinem Beruf nach zugehen. Traumhafte Sandstrände und viele Freizeitangebote machen die Region Northern Beaches auch zu einem attraktiven Urlaubsziel. Einige der Sehenswürdigkeiten, hat Leon schon auf seiner Liste und wir hoffen, dass er neben der Arbeit genug Zeit findet, um das Land und die Menschen ausgiebig kennen zu lernen. Wir wünschen dir viel Spaß und eine schöne Zeit in Down Under!

news-gabelstabler

Gabelstapler & Hightechmaschinen

Mit unserer neuesten Investition, dem Gabelstapler der Firma Linde, haben wir seit dem 22.08. einen neuen Helfer beim Be- und Entladen. Im Vergleich zu unserem alten Stapler kommt der Fahrer hier in den Genuss moderner Technik. Extrem schlanke Hubmastprofile sorgen für eine optimale Sicht beim Fahren und rangieren. Der Mast und die Antriebsachse sind abgekoppelt vom Chassis und der Fahrerkabine. Dadurch werden Schwingungen und Erschütterungen extrem reduziert. Die original Linde Hydrostatik arbeitet ohne Getriebe, Kupplung, Differential und Trommelbremsen. Der Effekt: ruckfreies und präzises Fahren und niedrige Servicekosten. Die Antriebs- und die Hubfunktion sind ebenfalls voneinander getrennt, was beim Arbeiten die Fehlerquelle minimiert und somit die Sicherheit an diesem Arbeitsplatz erhöht.

Doch wir sind nicht nur auf unseren neuen Stapler stolz – wir bei Timmermann versuchen stets unsere Arbeitsprozesse zu optimieren.

Daher sind wir auch auf unseren modernen CNC – Maschinen sehr stolz, denn diese ermöglichen uns eine prozessoptimierte Fertigung. Zuverlässig, fristgerecht und vor allem in der gewünschten Qualität, können jegliche, auf dem Markt befindliche Holzmaterialien bearbeitet werden. Unter anderem Massivholz und Möbel mit Kunststoffoberfläche, oder Furnier. Wir achten sehr darauf, hochwertige und moderne Maschinen einzusetzen, um stets hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Die Gesundheit unserer Mitarbeiter hat oberste Priorität. Daher ist es uns wichtig, dass die Maschinen nicht nur die Fertigung optimieren, sondern unseren Mitarbeitern ein angenehmes Arbeiten ermöglichen.

Ob an der großen Plattensäge, der CNC oder der Werkbank – das häufige Bücken und tiefe Heben von Gegenständen ist sehr anstrengend für den Körper und muss ein Ende haben.
Nachdem wir erfolgreich dem „SIAM“ (Sicherheitstechnische und arbeitsmedizinische Betreuung im Tischler- und Schreinerhandwerk) Projekt beigetreten sind, versuchen wir uns stets um die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter zu kümmern.

Exklusives Bürodesign – Unsere neue AV

Die adäquate und kundenfreundliche Projektbetreuung benötigt große Personalressourcen im Bereich der Arbeitsvorbereitung. Damit wir genügend qualifizierte Techniker anstellen können, mussten wir uns zunächst räumlich erweitern.

Also haben wir unser Büro zum Jahreswechsel um eine Flächen von 100 m² erweitert.

Das neue AV-Büro beinhaltet drei Tischgruppen mit elektrisch, höhenverstellbaren Tischgestellen und Akustiktrennwände für die verschiedenen Arbeitsgruppen. Eine Besprechungsinsel mit Bildschirm, bietet einen Treffpunkt für Übergaben oder Projektbesprechungen oder dient als Rückzugsort. Die Polsterelemente haben, genau wie die geschlitzten Trennwände mit Glasaufsatz, eine akustisch beruhigende Wirkung. In dem großen Wandregal sind Muster, Kataloge und sonstige Nachschlagewerke für die Arbeitsvorbereitung einsortiert. Ebenso sind alle gängigen Beschlagslösungen wie Topfbänder, Auszüge, Klappen, usw. mindestens einmal  mit unterschiedlichen Frontstücken verbaut. So kann man selber oder dem Kunden am eigenen Möbel die Technik zeigen und erklären.

Ein besonderer Hingucker sind die selber gestalteten Magnetpinnwände. Sechs verschiedene Motive, zeigen echte Projekte, die in den letzten Jahren von uns geplant und gefertigt worden sind.

 

Gerade wir bei Timmermann, als Objekt- und Büroeinrichter wissen, was ein funktionales und ansprechendes Büro ausmacht.

17 Millionen Menschen in Deutschland arbeiten im Büro und viele davon verbringen dort acht und mehr Stunden am Tag.

Die Büroeinrichtung sollte dem entsprechend nicht nur funktional und Arbeitsprozess optimierend sein, sondern ebenso gut gestaltet, denn es hat einen großen Einfluss auf die Produktivität und das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Eine angenehme Umgebung hebt die Motivation, reduziert Stress und fördert so ein gutes Arbeitsklima.